Ein paar Worte zu mir
In meiner Kindheit und Jugend habe ich meine Kreativität beim Malen von Acryl, Öl und Aquarellen ausgelebt. Mit dem 16. Lebensjahr kam das Fotografieren dazu. Ich verstehe Fotografieren als künstlerischen Ausdruck. Das Bild entsteht im Kopf und muss dann mit der Kamera eingefangen werden. Aber nur das reine Fotografieren genügt heute nicht mehr, um sich abzuheben. 3D-Verfahren und Bildbearbeitung haben für mich ein großes Gewicht, so dass jedes Bild am Ende ein Kunstwerk wird.

Natürlich mache ich auch ganz normale Shootings, z. B. Oudoor. Beruflich bin ich seit über 20 Jahren in der IT-Software-Entwicklung tätig. Meine Erfahrungen im Bereich digitaler Techniken haben mich auch zur Fotografie geführt. Bei der Entwicklung eigener Bildbearbeitungs- und Grafik-Anwendungen konnte ich auch in die Tiefen der Kamera und Bildbearbeitungstechniken schauen. Die Kombination aus allem ermöglicht es mir, tiefgründiges und fundiertes Wissen in diesem Bereich zu vermitteln. Neben diesen Voraussetzungen ist besonders die Natur- und Tierfotografie (Schwerpunkt: Hunde) ein ganz besonderes Steckenpferd von mir. Durch den eigenen Hund, der mich und meine Frau seit 13 Jahren begleitet, bin ich heute in der Lage, mich auf diese wunderbaren Weggefährten nicht nur fotografisch, sondern auch menschlich einzulassen.

Die Arbeit mit Welpen, quirligen, schwierigen aber auch ängstlichen Hunden, ist mittlerweile für mich eine ganz besondere Herausforderung, der ich mich gerne mit Zeit, Empathie und Geduld stelle. Bei besonderen "Fällen" steht mir meine Frau, Katharina Queißer, zur Seite, die 13 Jahre als Hundetrainerin tätig war. Das Arbeiten mit Tieren ist für mich eine ganz besondere Aufgabe, da neben der Technik und dem Wissen es genauso wichtig ist, dass man Tiere mag, achtet und als solche auch wahrnimmt.

Vielen Dank für Interesse
Bernhard Queißer